12 Aufgaben, die Ihr Marketing-Team automatisieren sollte

Erstellt von
Helen Pantel
11.08.2022 11:00:00
Teilen Sie diesen Artikel

Eine Marketing-Automatisierung kann in Unternehmen eine Menge bewirken. Wenn Marketing-Teams repetitive Aufgaben an eine Software übergeben, werden Arbeitsprozesse effizienter gestaltet und Zeit kann sinnvoller genutzt werden. Viele Unternehmen schrecken vor Automatisierungen und Workflows jedoch zurück, da sie befürchten, die Einrichtung wäre zeitaufwendig und kompliziert. Das ist aber nicht unbedingt zutreffend. Es gibt eine Vielzahl von Tools, die Unternehmen dabei unterstützen, Marketing-Aktivitäten zu automatisieren. Dazu zählt beispielsweise HubSpot. Wir möchten Sie bei der Automatisierung Ihrer Marketing-Aktivitäten unterstützen und haben 12 Aufgaben zusammengestellt, die Ihr Marketing-Team für mehr Effizienz automatisieren kann.

1. E-Mail-Automatisierung

Ein besonders beliebtes Ziel für eine Automatisierung sind E-Mails. Eine einfache Möglichkeit ist dabei die Erstellung von Vorlagen und Designs, mit denen der Vorgang beim Verfassen neuer E-Mails beschleunigt werden kann. Darüber hinaus ist zudem der automatische Versand von E-Mails an Kunden möglich. Diese Methode kann bei der Bereitstellung von Content-Downloads viel Zeit sparen. Kunden, denen wichtiger Content wie beispielsweise ein E-Book oder Guide per Mail zugesendet werden soll, erhalten diesen durch die Automatisierung schnell und zuverlässig.

Mit einer E-Mail-Automatisierung stellen Sie zudem sicher, dass Ihre Kontakte nicht lange auf wichtige Informationen warten müssen. Automatisierte E-Mails lassen sich personalisieren, um die Inhalte für unterschiedliche Empfänger anzupassen. Personalisierungstokens sorgen beispielsweise dafür, dass Ihre Kontakte mit Namen angesprochen werden.

2. Follow-ups

Im Bereich der E-Mail-Automatisierung bieten viele Systeme außerdem die Möglichkeit, automatische Follow-up-Mails zu versenden, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt oder nicht eintritt. So können Sie beispielsweise Follow-ups für ungelesene E-Mails einstellen, um Personen, von denen Sie noch keine Antwort erhalten haben, eine erneute Erinnerung zuzusenden. Für diese Follow-ups können Sie eine bestimmte Zeitspanne bestimmen.

3. Kundeninteraktion auf Social Media

Auch bei der Kundeninteraktion in den sozialen Medien können einige Aufgaben durch Bots automatisiert werden. Ein Chat-Bot kann auf unterschiedlichen Kanälen eingesetzt werden und ist in der Lage, Ihren Kontakten zu jedem Zeitpunkt wichtige Informationen über Ihre Produktpalette und Ihre Dienstleistungen zu senden. Außerdem können Bots neue Leads durch den Konvertierungsprozess führen und Kundendaten automatisch in ein CRM-System überführen. Ein Bot bietet den Vorteil, dass er rund um die Uhr erreichbar ist und Ressourcen schont. Wird dem Bot eine Frage gestellt, die er nicht beantworten kann, wird die Anfrage automatisch an einen Mitarbeiter weitergeleitet, damit dieser das Problem so schnell wie möglich löst. Neben Social Media können Bots auch auf Ihrer Unternehmenswebseite eingesetzt werden.

4. Lead-Generierung

Marketing-Automatisierung kann auch die Leadgenerierung erheblich unterstützen. Eine Möglichkeit dazu bieten dynamische CTAs. Diese sorgen dafür, dass angemeldeten Besuchern auf Ihrer Webseite der für sie relevanteste CTA angezeigt wird. Während ein B2B-Kunde vielleicht ein Webinar über die von Ihrem Unternehmen angebotenen Dienstleistungen bevorzugt, möchte ein Endkunde lieber etwas über ein neues Produkt erfahren.

Auch Opt-in-Verfahren können das Erlebnis Ihrer Kunden verbessern. Dazu können Sie interessante E-Books oder PDFs anbieten, die Sie direkt an ein Formular koppeln, das an relevanten Stellen auf Ihrer Website eingebettet wird. Ihre Kunden finden schnell und einfach genau das, was sie gerade benötigen, während Sie die Möglichkeit erhalten, neue Leads zu erfassen.

5. Lead-Segmentierung

Die Arbeit Ihrer Marketing-Teams können Sie erleichtern, indem Sie die Lead-Segmentierung automatisieren. Dazu erstellen Sie Listen, in denen Ihre Kontakte automatisch nach bestimmten Kriterien sortiert werden. Relevante Kriterien können beispielsweise der generierte Umsatz oder demografische Merkmale sein. Eine gute Lead-Segmentierung erleichtert das Lead-Nurturing, da Sie Inhalte genau an die Bedürfnisse Ihrer Leads anpassen können.

Leads lassen sich mithilfe eines automatisierten Lead-Scorings außerdem anhand ihres Verhaltens kategorisieren. Das HubSpot Lead-Scoring beispielsweise ermöglicht die Vergabe von Punkten für bestimmte Interaktionen, z. B. wenn ein Lead Content herunterlädt oder bestimmte Seiten Ihrer Website ansieht. Dadurch behalten Sie stets den Überblick darüber, an welchem Punkt der Customer Journey sich ein Kunde befindet und wann beispielsweise eine E-Mail zur Erinnerung geeignet sein könnte.

6. Lead-Nurturing

Im Rahmen der automatischen Lead-Segmentierung kann auch das Lead-Nurturing vereinfacht werden. So können Sie beispielsweise bestimmen, dass ein Lead mit einer bestimmten Punktzahl im Lead-Scoring an den Vertrieb weitergegeben oder kontaktiert werden soll. Sie können zudem zuständige Mitarbeiter per E-Mail benachrichtigen oder automatisierte Aufgaben erstellen lassen, wenn ein Lead aktiver wird.

Marketing Automation Guide

 

7. Up-Selling

Der Fokus im Marketing liegt nicht nur auf Leads, sondern auch auf der Pflege bereits bestehender Kontakte. Eine Automatisierung kann Sie beim Up-Selling unterstützen und dafür sorgen, dass Ihren Kunden zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Produkte und Services angeboten werden. Mithilfe der Automatisierung werden Ihren Kunden ähnliche Produkte wie die vorgeschlagen, die sie bereits angesehen oder gekauft haben.

8. Reporting

Regelmäßige Berichte, welche die Effektivität der Marketingaktivitäten nachweisen, sind notwendig, aber auch zeitraubend. Um diesen Prozess zu beschleunigen, gibt es mittlerweile viele nützliche Tools, die marketingrelevante Daten automatisch erfassen können. Im Anschluss werden daraus selbstständig Berichte innerhalb der Plattform erstellt. Auch eine visuelle Darstellung der Daten ist mit wenigen Klicks möglich. Die automatische Datenanalyse spart Zeit und ist häufig genauer, da sie menschliche Fehlerquellen ausschließt.

9. Informationssynchronisation

Eine weitere Aufgabe, die automatisiert werden kann, ist die Synchronisation von Kundendaten. Marketing-Teams müssen häufig wichtige Informationen zwischen verschiedenen Apps und Datenbanken abgleichen. Diese Aufgabe ist nicht nur sehr zeitraubend, sondern auch fehleranfällig und unbeliebt. Tools, die mit einer Zwei-Wege-Synchronisation arbeiten, können Daten in mehreren Datenbanken abgleichen, um damit beispielsweise inhaltlich fehlerfreie Mails an Ihre Kunden zu versenden und die Datenqualität in allen Datenbanken zu steigern. Es ist sinnvoll, Ihr CRM als Mittelpunkt Ihres Stacks zu nutzen und Kontakte aus anderen Anwendungen damit zu synchronisieren.

10. SEO-Automatisierung

Nicht jedes Marketing-Team verfügt über einen SEO-Spezialisten. Glücklicherweise gibt es viele Tools, mit denen Sie die Suchmaschinenoptimierung nachhaltig verbessern und das SEO-Potenzial Ihrer Website im Blick behalten können. Regelmäßige Audits können dabei helfen, Ihre Unternehmenswebseite auf dieser Ebene aktuell zu halten sowie Probleme und Möglichkeiten zu erkennen. Im Anschluss an ein Audit erhalten Sie eine Liste mit bestehenden Problemen auf Ihrer Website, welche Sie eins nach dem anderen beheben können. Im Anschluss können Sie einen erneuten Audit durchführen, um zu prüfen, ob die Probleme erfolgreich behoben wurden. Wir empfehlen Ihnen, derartige Tools zu nutzen, um zu erkennen, ob die Qualität Ihrer Website aktuellen SEO-technischen Anforderungen genügt. Dies kann Ihre Reichweite auf lange Sicht enorm verbessern.

11. Social-Media-Zeitmanagement

Heutzutage findet der Kontakt zu den Kunden sowie die Vermarktung von neuen Produkten häufig auf Social Media statt. Um Zeit zu sparen, sollten Sie Ihre Social Media-Beiträge im Voraus planen. Zu diesem Zweck gibt es sogenannte Social-Media-Management-Apps. Diese Apps sind besonders dann sehr nützlich, wenn Ihr Unternehmen gleich auf mehreren Social Media-Kanälen vertreten ist. Mithilfe der Tools behalten Sie den Überblick über Ihre Beiträge und können Inhalte für Wochen oder sogar Monate vorausplanen.

12. Dynamischer Content

Auch die Content-Automatisierung ist eine nützliche Maßnahme, welche die Conversion Rate steigern kann. Viele Tools ermöglichen Ihnen die Einbettung dynamischer Inhalte in E-Mails, Landing Pages oder andere Unterseiten Ihrer Website. Fügen Sie einem bestimmten Bereich intelligente Inhalte hinzu, können Sie Ihren Kontakten automatisch unterschiedlichen Content anzeigen lassen, der zum Beispiel auf den folgenden Kriterien basiert:

  • Gerätetyp
  • Land
  • Bevorzugte Sprache
  • Kontaktlistenmitgliedschaft
  • Lifecycle-Phase des Kontakts
  • Referral-Quelle

Aufgaben, die Sie automatisieren sollten: Unser Fazit

Marketing-Automatisierung kann Sie bei einer Vielzahl von Aufgaben unterstützen und entlasten. Indem Sie wiederkehrende Aufgaben automatisieren, sparen Sie nicht nur Zeit, sondern reduzieren zeitgleich Flüchtigkeitsfehler, die bei der Erledigung repetitiver Aufgaben auftreten können. Implementieren Sie unterschiedliche Automatisierungstools und -prozesse, um die Effizienz Ihres Marketing-Teams zu steigern und Ihre Mitarbeiter langfristig zu entlasten. Ganz nebenbei können Sie so zudem Ihren Kundenservice verbessern und für eine bessere Kundenbindung sorgen. Marketing-Automatisierung kann auf Ihrer Website, auf Social Media-Kanälen und im E-Mail-Verkehr zum Einsatz kommen. Sogar die Content-Erstellung kann zum Teil automatisiert werden, um dadurch besser den Kundenwünschen zu entsprechen.

Wenn Sie erfahren möchten, wie Marketing-Automatisierung Ihr Marketing-Team konkret entlasten kann, zögern Sie nicht, sich jederzeit an unsere kompetenten Marketingexperten zu wenden. Gerne lernen wir Sie und Ihre Organisation in einem unverbindlichen Gespräch kennen und unterstützen Sie bei Ihrem Unternehmenswachstum.

Headerbild: Unsplash /Christina @ Wocintechchat

Marketing-Automation Schule

Your current browser is not supported

To continue using our site please upgrade to the latest version of Chrome, Firefox or Microsoft Edge.